Über Griteba

GRITEBA GmbH wurde 2005 von Charles Grieder gegründet und beschäftigt heute fünf Mitarbeiter. Unser Sitz ist in Kilchberg am Zürichsee und wir sind tätig in der ganzen Schweiz. Unser Ziel ist, unsere Kunden kompetent und zuverlässig zu bedienen. Von A – Z. Wir suchen und finden für jede Situation Lösungen für die perfekte Schachtabdeckung. Die langjährige Erfahrung, das gut eingespielte Team und zufriedene Kunden sind das Ergebnis unserer täglichen Motivation.

Vor der Gründung der GRITEBA GmbH war Charles Grieder über 30 Jahre im Mineralölgeschäft bei Shell Switzerland (LPG) tätig und mit den steten neuen Entwicklungen im Tankstellenbereich bestens vertraut.
Das ursprüngliche Geschäft betraf den Tankstellenbereich mit der Ausrüstung von neuen Tankstellen und mit dem Austausch der bestehenden Gussabdeckungen durch das neue Produkt griteba-cap®100-N-2-T.
GRITEBA GmbH hat mit diesem neuen Produkt Verbesserungen von Qualität, Sicherheit und erleichterte Arbeitsweise für Anlieferer geschaffen.
Bis zur Jahrhundertwende waren in der Schweiz auf über 4‘000 Tankstellen ca. 16‘000 Domschächte für die Treibstoffanlieferung in Betrieb. (durchschnittlich vier pro Tankstelle).
Die Schächte hatten einen Durchmesser von 100cm und waren mit schweren Gussabdeckungen abgedeckt. Für die Bedienung war eine Serviceöffnung von 60cm vorhanden, welche mit einem Gussdeckel von 35 –50 kg abgedeckt war.
Diese Schachtabdeckungen waren schwer bedienbar und zudem nicht wasserdicht durch harte Vollgummi-Dichtungen. (SUVA und Gewässerschutz).
Vor hundert Jahren waren sich die Chauffeure noch an grössere Lasten gewohnt und die Erleichterungen wie Hebebühnen oder Krane kamen erst später.
Die Verbesserungen sind:
Stahlabdeckungen feuerverzinkt, Servicedeckel mit Scharnier und SERVO-Oeffnungshilfe sowie elastisches Dichtsystem.
Die Idee hatte bereits in Deutschland seinen Anfang genommen und musste nur noch auf das schweizerische System gebaut werden um einen leichten Austausch der Abdeckungen zu gewährleisten.
Für die Einführung und Vorführung des neuen Systems wurde Anfangs 2002 die erste Abdeckung bei einer Tankstelle in Volketswil eingebaut um die Funktion praktisch zu demonstrieren.
Die Tankstelle war durch einen günstigen Treibstoffpreis sehr gut besucht und musste täglich nachgeliefert werden. Dabei mussten die Chauffeure alle fünf Abdeckungen öffnen um den Füllstand zu messen oder nachzufüllen. Das heisst, dass die Chauffeure täglich 5 mal 35 kg abheben und einlegen mussten. Das heisst pro Tag 350 kg oder im Jahr mehr als 100 Tonnen Gewicht in Form von Tankdeckeln.
Durch die Aenderung auf das neue System ist die Bedienung 10 mal leichter geworden und zudem sind die Abdeckungen noch wasserdicht.
Unser Sortiment wird laufend erweitert. Aufgrund vielen Anfragen wurden Spezialabdeckungen in verschiedenen Grössen und Formen und auch in Aluminium produziert.